Aktiven Versammlung der Freiwilligen Feuerwehr

Veröffentlicht von

Am gestrigen Abend  veranstaltete die FF Niederwalgern ihre Aktivenversammlung für das Jahr 2016.  Der Ablauf gliederte sich in 6 Punkte:

TOP 1 Eröffnung und Begrüßung
Wehrführer Boris Schmidt eröffnet die Jahreshauptversammlung 2016 und Begrüßt die Anwesenden. Ein Antrag auf Änderung der Tagesordnung, das einfügen des Punkts Wahl einer Kassenwartin /eines Kassenwartes wird vor Verschiedenes hinzugefügt.
Es wird festgestellt, das fristgerecht eingeladen ist. Es wird eine Liste zum Abgleich der Arbeitsstelle herum gereicht.

TOP 2 Jahresbericht der Jugendfeuerwehr
Die JFW hat 26 Mitglieder, davon 8 Mädchen und 18 Jungs. 223 Stunden Jugendarbeit wurden im Jahr geleistet. Der Tag der Jugendfeuerwehr war ein Höhepunkt im Jahr. In fast jedem Ortsteil gibt es aktuell eine JFW. Auch unser JFW konnte neue Mitglieder anwerben. Durch einige Austritte ist die Mitgliederzahl stabil geblieben.
Joachim hat für die JFW auf verschiedenen Messen gesammelt. Es wird ein Film über die Ereignisse der JFW präsentiert.

TOP 3 Jahresbericht des Wehrführers
Es wird der Unterschied zwischen BF und FFW dargestellt. Die FFW besteht aus 33 Einsatzkräften. 21 Einsätze wurden absolviert. Es werden einige Einsätze im Detail angesprochen.
Im Schnitt ist die Wehr mit 8,2 Kräfte pro Einsatz ausgerückt. Es wurden drei Lehrgänge im Jahr besucht.
Die Kameraden Joachim und Tobias waren am häufigsten beim Unterricht. Sieben Kameraden haben es nicht zum angebotenen Unterricht geschafft.
Die Situation des Tores wird dargestellt.

TOP 4 Grußworte
Stellv. GBI Oliver Grün grüßt im Namen des GBI, des Bürgermeister und des Vorsitzenden der Gemeindevertretung Kurt Barth die Anwesenden. Er bedankt sich für die verrichtete Jugendarbeit. Den Tag der JFW sieht er als. Er hebt den guten Ausbildungsstand hervor und Appelliert insbesondere die sieben Kameraden für mehr Bereitschaft zum Ausbildungsdienst. Die AO wird geändert und Daten werden erhoben. Er bedankt sich, auch in Namen der anfangs Erwähnten, bei allen.

TOP 5 Wahl einer Kassenwartin /eines Kassenwart
Vorschlag:
– Alexandra würde es nicht machen
– Denis wird einstimmig gewählt.
TOP 6 Verschiedenes
Dienstplan wird vorgestellt.

 

Im Anschluss folgte der kameradschaftliche Teil, bei dem sich alle an einem sehr großem und guten Buffet stärken konnten.